20. Mai 2013

{Diskussionsrunde - Abercrombie&Fitch}

Hallo meine Lieben,
heute starte ich mal eine 'Diskussionsrunde' und lade euch herzlich dazu ein, diesen Post zu kommentieren und möglicherweise zu diskutieren - über das Thema: Abercrombie&Fitch.

Der nette Chef von dieser Modemarke Michael Jeffries hat nun bekannt gegeben, dass seine Klamotten in Zukunft nicht mehr in Übergrößen produziert werden sollen, da seine marke für Jugendlichkeit und Dynamik steht und nicht von Übergewichtigen oder von Menschen getragen werden sollen, die nicht seinem Idealbild entsprechen.
Ich bin sehr empört über solch eine Aussage nach, denn meiner Meinung nach ist jeder Mensch perfekt so wie er ist und sollte auch tragen dürfen, was er will und und von welcher Marke. Das ist eine ziemliche Diskriminierung und ich finde so etwas sollte in unserer Gesellschaft nicht geduldet werden. Allerdings bin ich auch der Meinung ( ich habe das Gefühl, dass ich dieses Wort nun zum 63429042. Mal benutzte, haha), dass shitstorms im Internet genau der falsche Weg sind, seine Einstellung zu diesem Thema zu äußern, da man genauso wenig Akzeptanz und Menschlichkeit gegenüber diesen Menschen äußert wie sie Übergewichtigen oder Älteren zeigen.

Was ist eure Meinung zu diesem Thema? Findet ihr, dass shitstorms angebracht bzw. der richtige Weg sind? 

Es wurde nun eine Aktion gestartet, die ich wirklich toll finde und beleidigend zu werden, etwas bewirkt. Da die Marke besonders in Amerika bekannt ist und dort häufig getragen wird, wurden alle Menschen dazu aufgefordert, ihre Abercrombie Kleidung auszusortieren (vorausgesetzt sie wollen das) und sie in Bedürftigenheime zu bringen, damit gerade das Ziel von Michael Jeffries nicht durchgesetzt werden kann!

Glücklicherweise habe ich nur einen Teil von Abercrombie in meinem Kleiderschrank hängen und das ist der alte Pulli meiner großen Schwester, den ich zu Hause gerne anziehe! Ich finde die Kleidung besonders für Jugendliche viel zu teuer und ich bin zu geizig dafür so viel Geld für ein Sweatshirt oder eine Hose auszugeben, die mir in einem Jahr vielleicht gar nicht mehr gefällt!



Kommentare:

  1. Ich finde es auch empörend, was der Chef entschieden hat. Nur, weil übergewichtige Menschen nicht seinem Idealbild entsprechen, sollen seine Klamotten zukünftig nicht mehr in Übergrößen produziert werden? Jeder Mensch hat schließlich ein anderes Idealbild vor Augen. Ich finde es egoistisch von ihm, sich allein auf sein eigenes Idealbild zu beschränken. Sicher, es ist seine Marke und er kann im Prinzip damit machen, was er will, aber abgesehen davon, dass es diskriminierend ist, was er da tut, wird er ja auch Verluste machen, weil weniger Menschen seine Kleidung kaufen können.
    Ich besitze überhaupt nichts von Abercrombie&Fitch. Ich hatte zwar sowieso nicht vor, mir etwas von dieser Marke zuzulegen, aber nun möchte ich erst recht nichts davon tragen, auch wenn manche Sachen bestimmt schön sind. Ich würde mir dann vorkommen, als würde ich diesen Schwachsinn vom Chef unterstützen und das will ich nicht.
    Die Aktion in Amerika finde ich auch toll, sie ist sinnvoller als shitstorms und es ist ja für einen guten Zweck. Hoffentlich machen viele Menschen mit.
    Oh Gott, wieder so ein langer Kommentar, haha. Ich hoffe, es macht dir nichts aus, aber ich musste mich zu dem Thema einfach äußern :D

    AntwortenLöschen
  2. Das ist absolut schockierend. Nur weil einige Leute ein bisschen dicker sind als andere dürfen sie keine Klamotten einer bestimmten Marke tragen?
    Einige sind ja auch etwas rundlicher, weil sie Medikamente nehmen oder eine Krankheit haben, die zu Übergewicht führt! Und diese Menschen dürfen dann keine "angesagte" Kleidung tragen?
    Ich besitze nur einen Pulli dieser Marke, den ich diesen Winter in einem Second-Hand- Shop gekauft habe- vorher hatte ich von dieser Marke nie etwas gehört.
    Ich finde die Aktion in Amerika auch super, schließlich schmeißen die Leute die Sachen ja nicht in den Müll, sondern Spenden sie für Bedürftige.
    Ich hoffe, dass viele andere genauso denken, wie wir.
    Liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
  3. Zuallererst - ich finde deine Idee mit der Diskussionsrunde richtig toll! :)
    Ich teile deine Meinung absolut und finde es wirklich schockierend, was der A&F-Chef da öfftenlich gesagt hat. Nur weil Menschen nicht dünn genug sind, sollen sie keine Kleidung seiner Marke mehr tragen dürfen? Und da fragt man sich, warum so viele (junge) Menschen magersüchtig werden?! Außerdem gibt es ja auch Menschen, die beispielsweise krankheitsbeding etwas dicker sind, was absolut nicht deren Schuld ist!
    Die Aktion in Amerika finde ich wirklich toll, da das Ganze ja außerdem für einen guten Zweck ist, und es bewirkt sicher mehr als shitstorms im Internet, da man sich durch diese ja auf dessen Niveau herunterbegibt, haha ;)

    Viele Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Immer wieder schön zu sehen, wie egozentrisch, verletzend und oberflächlich manche Menschen sind! Das, was der A&F-Ched da von sich gegeben hat ist in keinster Weise zu unterstützen. Er hat kein Recht andere Leute aufgrund ihres Übergewicht zu verachten bzw. kränken, vor allem nicht, nur weil es ihm nicht gefällt. Jeder Mensch kann so sein und aussehen, wie er will! Hauptsache ist doch, dass die Person damit zufrieden und glücklich ist?!
    Ich finde es gut, dass du dies zur Diskussion stellst, sonst hätte ich z.B. davon auch gar nichts erfahren! Ich finde man sollte in der Öffentlichkeit generell diesem Thema mehr Aufmerksamkeit zeigen, denn obwohl auch Magersucht als schlimm empfunden wird, habe ich das Gefühl, dass Übergewichtigkeit als etwas viel negativeres aufgenommen wird und man es viel mehr ablehnt!
    Die Aktion in Amerika finde ich auch toll, denn damit wird nicht nut gegen die Aussage des Chefs demonstriert, sondern zugleich auch anderen Leuten geholfen! Hoffentlich wird das auch etwas helfen :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  5. ich bin auch total empört über seine aussage !
    ich finde die modelinie von abercrombie und fitch nicht schlecht, jedoch sind mir die stücke auch zu teuer.
    seine aussage ist jedoch sehr verletztend und er macht sich damit kein gutes image !!!! er hat viel negatives mit seiner aussage bewirkt, zuviel um es jetzt zusammenzufasssen :-(

    ich finde es gut dass du darüber schreiben tust :-)
    LG Alice

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!♥