13. Mai 2014

TRAININGSPLAN

Image and video hosting by TinyPic

Hallo meine Hübschen,
wie versprochen zeige ich euch heute meinen Trainingsplan, da viele von euch ihn sehen wollten.
Vorab möchte ich sagen, dass jeder Mensch eine unterschiedliche Menge an Sport in seinen Alltag eingleidert bzw. eingliedern kann. Mein Trainingsplan soll nur als Anreiz für euch dienen, sich zum Sport zu motivieren oder sich Gewohnheiten anderer anzuschauen. Jeder hat andere Vorlieben in Sachen Sport - setzt euch bitte nicht unter Druck, wenn ihr seht, wie viel bzw. wenig Sport andere machen.

KARATE
Ich mache seit 2 Jahren Karate und diese Sportart ist absolut perfekt für mich. Ich freue mich sogut wie jedes Mal auf das Training und selbst, wenn ich eigentlich keine Lust darauf habe, bereue ich es danach nie. Karate findet bei mir zweimal in der Woche für 60 Minuten statt, jedoch werden es häufig 90 Minuten, da mein Karatemeister gerne mal überzieht. Karate trainiert alles - die Kondition, die Gelenkigkeit, die Schnelligkeit, die Körperbeherrschung und die innere Energie. Genau deswegen liebe ich diese Sportart. In den nächsten beiden Tagen nach dem Training kann ich zwar häufiger nicht mehr ordentlich laufen oder meine Beine sind übersät mit blauen Flecken, aber das gehört nunmal dazu. Diese Trainings haben mich schon unglaublich viel Schweiß und Tränen gekostet und ich war schon mehrmals an dem Punkt, an dem ich sagen wollte: Ich kann einfach nicht mehr, ich sehe keine Verbesserung, das macht keinen Sinn - aber im Endeffekt wird man mit jedem Mal stärker, wenn man sich dazu entscheidet, weiterzumachen.

YOGA
Yoga ist für mich ein Sport, auf den ich nicht mehr verzichten will und kann. Yoga ist meine Art der Stressbewältigung, Wie ihr auf dem Trainingsplan sehen könnt, mache ich jeden Morgen 10-20 Minuten Yoga, um besser wach zu werden und positiver in den Tag zu starten. Häufig teile ich die Zeit auf und beginne mit Übungen, die den Energiefluss deines Körpers in Schwung bringen ( Am bekanntesten ist zum Beispiel der Sonnengruß ). Danach mache ich eine kurze Meditation oder Atemübungen, um ruhig zu werden und um mich dadurch bewusst auf den Tag vorbereiten zu können.
Wenn ich jedoch morgens duschen muss oder einfach zu müde bin, lasse ich die morgendliche Yogaeinheit auch mal ausfallen.
Desweiteren besuche ich einmal in der Woche einen Yogakurs, der 90 Minuten lang dauert. Ich besuche schon seit 2 Jahren Kurse dieser Lehrerin, da es mir mit ihr am meisten Spaß macht. Meine Yogarichtung heißt übrigens Hatha Yoga.


SCHULSPORT
Seit ich dieses Schuljahr einen neuen Sportlehrer bekommen habe, bin ich durchaus der Meinung, dass man die 60 Minuten Schulsport zum regulären Sportprogramm dazuzählen kann. Der Sportunterricht ist teilweise wirklich anstrengend, gerade beim Konditionstraining. Im Moment bereiten wir uns auf die anstehenden Bundes-Jugend-Spiele vor, bei denen man sprinten, werfen und springen muss. Habt ihr solche Spiele auch ?


WORKOUTS
Besonders am Wochenende oder wenn ich einen 'Energieüberschuss' habe, mache ich gerne Workouts. Häufig greife ich da auf Workouts von Youtube zurück, da ich sie sehr effektiv finde und man mit ihnen nicht viel falsch machen. Ich verlinke euch hier mal zwei Videos von workouts, die ich wirklich mag.






NEBENÜBUNGEN
Nebenbei mache ich jeden Tag Sit ups, Liegestützen und Dehnübungen. Dehnübungen werden häufig belächelt, da man sie direkt mit Spagat oder sonstigen Verrenkungen verbindet. Verbannt diese Vorstellung am besten gleich aus eurem Gedächtnis. Jedes Mal, wenn man Muskeln trainiert, verkürzen sie sich und deswegen sollte man genauso häufig dehnen wie trainieren. Außerdem dauert alles seine Zeit. Spagat sieht für viele unmöglich aus, aber wenn man sich regelmäßig dehnt, wird man Unterschiede feststellen - man muss nur Geduld mitbringen.



Lasst euch nicht entmutigen & verfolgt eure Ziele ♥
Liebst Johanna

Kommentare:

  1. schöne inspiration boo, bin ein großer Fan von deinem blog! <3

    AntwortenLöschen
  2. Ein toller Post! Und du musst wirklich seehr sportlich sein :D
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!♥